Teaser
Zurück zu den Rezepten

Vegetarisches Sushi

Zubereitung:

Den Reis waschen, abtropfen lassen und in 1,4 l Wasser weich kochen. Wenn der Reis gar ist, den Reisessig und das Salz unterrühren. Den Reis vor der Weiterverarbeitung auskühlen lassen.

Für die Füllung Tofu und Pilze anbraten, Karotte und Rettich fein reiben. Avocado in lange Streifen schneiden. Gurke schälen und in Streifen schneiden. Gemüse und Tofu marinieren: Als Gewürze eignen sich Ingwer, Knoblauch, Zitronengras, Tamari, Currypulver, Kreuzkümmel, Misopaste, geröstetes Sesamöl.

Ein Algenblatt auf die Bambusmatte legen, hauchdünn mit Wasabi bestreichen (er ist wirklich sehr scharf) und zu zwei Dritteln ½ cm dick mit Sushireis bedecken. Den oberen Rand 1 cm frei lassen. Darauf die Einlage für die Füllung legen. Die Bambusmatte von der unteren Seite beginnend aufrollen.

Achten Sie darauf, dass die Noriblätter nicht brechen und eine schöne feste Rolle entsteht. Die Bambusmatte entfernen und mit einem in kaltem Wasser getränkten scharfen Küchenmesser die Rolle in Stücke schneiden. Etwas süß-sauer eingelegten Ingwer und Wasabi dazu reichen. Zum Dippen der Sushi ein Schälchen Tamari bereitstellen oder mit Pflaumensauce servieren.

Reis für Sushi
Sehr wichtig bei Sushi ist, dass der Reis richtig gekocht wird. Damit der Reis eine klebende Konsistenz erreicht, verwenden Sie Rundkorn-Naturreis. Salz und Säure dürfen bei Naturreis erst nach dem Kochen dazugegeben werden, da diese verhindern würden, dass der Reis weich wird.
Rezept

Vegetarisches Sushi - Zutaten:

  • Für die Füllung:
  • Für den Reis:
  • Hoshinori- oder Yakinori·Algenblätter
  • 500 g Rundkorn-Naturreis
  • Wasabi-Meerrettich
  • 1400 ml Wasser
  • Avocado
  • 60 ml Reisessig
  • Gurke
  • ¼ TL Salz
  • Rettich
  • Karotte
  • Tofu
  • Pilze
  • frisch geriebener Ingwer
  • Knoblauch
  • Zitronengras
  • Tamari
  • Currypulver
  • Kreuzkümmel
  • Misopaste
  • geröstetes Sesamöl